28.04.2018 | Universität |

YB ist Schweizer Meister – Die Universität Bern gratuliert!

Zum ersten Mal seit 1986 ist der BSC Young Boys wieder Schweizer Fussball-Meister. Die Universität Bern gratuliert YB – und erinnert sich gerne: Die Gründer der Young Boys waren nämlich auch Studenten an der Universität Bern und spielten 1903 im ersten YB-Meisterteam.

Von Ivo Schmucki

Nun ist es definitiv: Die Berner Young Boys sind Schweizer Meister und werden am 13. Mai 2018 an ihrem letzten Heimspiel der Super-League-Saison den Pokal in die Höhe stemmen können. Gefeiert wird aber jetzt schon, weil YB im Heimspiel gegen den FC Luzern 2:1 siegte und der FC Basel als erster Verfolger den Rückstand in den verbleibenden vier Runden nicht mehr aufholen kann. Für den BSC Young Boys bedeutet die Rückkehr auf den Schweizer Fussball-Thron das Ende einer 32-jährigen Titel-Abstinenz. Gar 115 Jahre zurück liegt der erste Meistertitel im Jahr 1903. Dieser wäre ohne die Berner Studenten Max und Oskar Schwab nicht möglich gewesen.

Die YB-Gründer an der Universität Bern

Ins Leben gerufen wurden die Young Boys nur gerade fünf Jahre vor dem ersten Titel. Die Brüder Max und Oskar Schwab gründeten zusammen mit Hermann Bauer und Franz Kehrli am 14. März 1898 einen Klub, der dem modernen Fussballspiel huldigte. Als Kontrast zum damals populären Basler Club «Old Boys», nannten die vier Gymeler ihren Verein «Young Boys».

Zeitweise trainierte YB im Schatten der alten Hochschule, der Max Schwab als Jus-Student und dessen Bruder Oskar als Phil.-nat-Student angehörten. Als 1903 die alte Hochschule ins neue Hauptgebäude auf die Grosse Schanze zog, eroberten die Brüder mit YB schon den ersten Schweizer Meistertitel.

Ein erfolgreicher Club von erfolgreichen Studenten

Stammspieler Max Schwab präsidierte den Verein gleich zweimal selbst, bevor er 1909 seine Studien als Berner Fürsprecher abschloss und später in Zürich Direktor der Nationalbank wurde. Sein Bruder Oskar übernahm als patentierter Pharmazeut die Apotheke im Kirchenfeld.

Die Clubgründung der beiden Gymnasiasten und Studenten war nachhaltig. YB hat nun zwölf Meistertitel auf dem Konto. Den Cup gewannen die Young Boys sechsmal. Aber wer weiss, vielleicht muss auch diese Zahl bald korrigiert werden. Am 27. Mai bestreiten die Young Boys nämlich im heimischen Stade de Suisse den Cupfinal gegen den FC Zürich.

LEUCHTKASTEN: DIE «YOUNG BOYS» DER UNIVERSITÄT BERN

Einige der Passagen im obigen Artikel sind dem Leuchtkasten «Die ‹Young Boys› der Universität Bern» im Eingangsbereich des Hauptgebäudes der Universität Bern entnommen. Der Text stammt von Franziska Rogger, ehemalige Archivarin der Universität Bern.

Dieser und die weiteren Leuchtkästen wurden anlässlich des 175-Jahre-Jubiläums der Universität Bern im Jahr 2008 angebracht.

ZUM AUTOR

Ivo Schmucki arbeitet als Redaktor bei Corporate Communication an der Universität Bern.